Startseite » Artikel » 154. Ein Grundeinkommen – machbar und befreiend

Kommentare

154. Ein Grundeinkommen – machbar und befreiend — 4 Kommentare

  1. Einfach, klasse. Ich denke schon lange an das „Grundeinkommen“ und bin absolut dafür. Wenn wir erkennen dass wie „Eins“ sind und niemand dem anderen etwas weg nimmt, haben wir damit eine riesen Chance der Selbstverwirklichung und der inneren Harmonie. Ich bin dafür!!!!!

  2. Wenn ich ein bedingungsloses Grundeinkommen hätte würde ich mich als Heilpraktikerin selbständig machen und in dem Beruf so viel arbeiten wie mir Spaß macht. In meiner Freizeit würde ich mich weiterbilden.

  3. Ein Grundeinkommen zu haben wäre total entspannend und würde viel Kreativität bei den Menschen aufleben lassen und die Suche zu sich selbst bedeutend erleichtern. Es würde viel lebendigere und glückliche Menschen geben. Ich würde meiner Mama zu einem menschenwürdigen Leben verhelfen. Bin alleinerziehend mit 2 Jungs und arbeite als Kinderbetreuerin in einer Kinderkrippe. Ich liebe meine Kinder und meinen Job … aber das alles unter einen Hut zu bringen ist wahnsinnig herausfordernd. Ich finde diese MIR-Methode hört sich sehr sinnvoll an.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*