Diabetes ist eine Krankheit die wir nicht verschönen bei der MIR Methode. Halte auf alle Fälle guten Kontakt mit deinem Hausarzt oder Spezialisten wenn du die MIR Methode anwenden möchtest. Du musst auf jeden Fall im Staat sein selbst deinen Blutzuckergehalt zu kontrollieren.

Leidest du an Diabetes und hat die MIR Methode diese gelindert, oder sogar ganz geheilt? Wie schön!
Wir hören gerne was sich verbessert hat! Beantworte bitte diese Fragen:

1. Wie lange hast du die MIR Methode angewendet?
2. Hattest du Unterstützung eines MIR Methoden Begleiter?

An der Unterseite dieser Seite befindet sich ein Formular wo du Resultate melden kannst. Mit ‘End’ springst du gleich dorthin.

Hast du Fragen zur Anwendung der MIR Methode, lese dir dann die Seite Fragen durch, oder kontaktiere einen MIR Methode Begleiter. Persönliche Fragen die auf dieser Seite gestellt werden, beantworten wir nicht.


Kommentare

Diabetes — 3 Kommentare

  1. Hallo Mireille, ich will dir hiermit kurz mitteilen was die MIR-Methode für meine Diabetes getan hat! Ich habe seit gut 20 Jahren Diabetes Typ 1 und mein Blutzucker ist schon immer sehr schwer kontrollierbar gewesen. Ich habe eigentlich immer viel zu hohe und schaukelnde Blutzuckerwerte gehabt. Ich bin im Juni begonnen mit der MIR-Methode, ich bemerkte schon deutlich was es macht (hatte unter Anderem einige recht starke detox Reaktionen) aber ich bemerkte noch keinen Effekt auf meinen Blutzuckerwert. Nach ein paar Monaten ging ich deshalb zu einer Begleiterin, sie hat zwei Mal eine Protokoll für mich geschrieben, das erste auf Diabetes gerichtet, und das zweite mehr gerichtet auf das Gefühl welches ich dabei hatte, als ob ich bei allem was ich machen möchte zurückgehalten werde.
    Nach dem Anwenden des ersten Protokolls fühlte ich mich vor allem stärker, ich bekam auf einmal eine Anzahl Einsichten über den Zusammenhang meiner Gesundheitsprobleme und Geschehnissen in meinem Leben und auch in meinem Privatleben sorgte das für mehr Ruhe und Helligkeit. Noch immer kein deutlicher Effekt auf meine Blutzucker, aber…
    Als ich eine Woche mit dem zweiten Protokoll beschäftigt war, begann mein Blutzuckerwert ganz von alleine niedriger und stabiler zu werden! Es geht in sehr kleinen Schritten aber ich kontrolliere jeden Tag selber zu Hause also sehe ich gut was passiert, und die Werte werden immer mehr so wie sie sein sollten! Das ist quasi ein Wunder, denn das ist eigentlich noch nie so von alleine passiert, nur mit gaanz vieel Mühe gelang es mir hiervor meine Werte zeitweise zu verbessern. Ich bin hiermit also sehr zufrieden! Und mache einfach weiter mit der MIR-Methode inzwischen. Vielen vielen Dank für diese Methode!
    Grüße, Mirjam

    • Hi Mirjam,
      Was für fantastische Resultate! Informierst du uns bitte darüber wie es weitergeht? Dankeschön!
      Grüße,
      Mireille Mettes

  2. Hallo Mireille,
    Ich bin sehr froh dass ich die MIR-Methode entdeckt habe und anwende. Ich fühle mich jetzt viel besser. Während des Anwendens der MIR-Methode waren meine Blutzuckerwerte (ich habe Diabetes Typ 1) sehr gut und niedrig. Jetzt schaukeln sie wieder ein wenig.
    Ich habe erfahren dass ich, wenn ich meine linke Hand (oder rechte) auf meinen Bauch legte, und mit der rechten Hand (oder linken) eine Streichelbewegung machte, dass sich mein Körper dann sehr entspannt fühlt. Wer weiß hilft das anderen auch.
    Warme Grüße von Janske

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*