Hatte dein Tier Probleme mit der Gesundheit und hast du bemerkt daß sie gelindert worden sind durch Anwendung der MIR-Methode?
Oder sind die Probleme sogar ganz verschwunden?
Wie großartig!

Wir möchten gerne hören, welche Erfahrungen du hast.

Beantworte bitte diese folgenden Fragen:
1. Wie lange hast du die MIR-Methode bei deinem Tier angewendet?
2. Hattest du Hilfe eines MIR-Methode Begleiters?

Unten an der Seite kannst du die Ergebnisse der MIR-Methode, welche du bei deinem Tier bemerkt hast, schreiben.

Hast du noch einige Fragen über die MIR-Methode, schaue dich bitte die Seite mit den häufig gestellten Fragen an oder schreibe deine Reaktion unter den Artikel, den jeden Dienstag erscheinen wird.

Danke!
Mireille Mettes


Kommentare

Tiere (Resulate mit) — 5 Kommentare

  1. Liebe Mireille!
    Ich praktiziere die MIR-Methode jetzt 14 Tage und ich musste feststellen das ich viel besser schlafen kann was vorher nicht der fall war. Auch mein perserkater ist ruhiger geworden und bricht nicht mehr sein futter aus nach der MIR-Methode. Wenn ich jetzt noch etwas gewicht abnehmen kann dann ist das super.
    Alles liebe von Margund aus Berlin und danke!

  2. Wir haben vor 11 Wochen eine kleine, fast 8 Jahre alte Hündin bei uns aufgenommen. Sie war sehr ängstlich und hat daher viel gebellt und fremde Menschen ganz böse angeknurrt. Seit ca. 5 Wochen mache ich mit ihr die MIR-Methode und sie ist viel entspannter und selbstbewusster. Sie bellt viiiel weniger und beruhigt sich schneller und knurrt nur noch ganz selten so tief.

    Ich selbst habe dadurch auch diese Methode wieder für mich entdeckt (hatte sie vor ca. 2 Jahren eine zeitlang mit Erfolg angewendet) und es tut mir auch wieder sehr gut.
    Vielen Dank Mareille ♥
    ich empfehle die Methode auch oft weiter.

  3. Hallo Mireille
    Ich danke dir für deine schöne MIR-Methode und das Video.
    Ich habe vor 3 Monaten mit der MIR-Methode angefangen und en hat bis jetzt viel Gutes gebracht. Hierüber möchte ich dich gerne informieren. Aber erst möchte ich dir erzählen dass eine meiner Katzen sehr gut darauf reagiert hat. Tippie ist eine prächtige Mutterkatze die schon seit 13 Jahren bei mir wohnt.
    Ich habe sie aus dem Tierheim geholt und sie war schon immer sehr ängstlich und nervös. Ich habe ihr ganz viel Liebe und Aufmerksamkeit gegeben, und mit viel Geduld ging es ihr immer besser. Nur durfte ich sie nie kämmen. Jetzt wo ich die MIR-Methode mit ihr angewendet habe durfte ich sie nach 2 Wochen kämmen, sie legte sich sogar speziell dafür hin. Das ist wirklich ein Sieg. Und wenn ich die MIR-Methode anwende kommt sie und setzt sich dazu. Das wollte ich dir schon einmal erzählen… Viel Erfolg mit deiner schönen Arbeit.. Alles Liebe von Katja

  4. Hallo Mireille,
    Unser Hund Luca hatte als Welpe die Neigung an allem zu kauen. Auch verschwanden ab und an Stücke seiner Gummispielzeugs. Als er Verstopfungen bekam fing ich an die MIR-Methode mit ihm anzuwenden. Schon nach einem Tag fing er an sich zu erbrechen, und was kam raus? Genau, ganze Gummistücke die er bereits vor Monaten aufgegessen hatte! Auch noch etwas Durchfall und der Herr war wieder vollkommen fit. Jetzt behandle ich ihn regelmäßig, er bettelt sogar darum. Er legt eine Pfote auf mein Bein und dann beginne ich zu streicheln. So erhalten wir uns einen fröhlichen und gesunden Hund, dank der MIR-Methode!

  5. Ich habe so ein prächtiges Resultat bei meinem Pferd erreicht! Im Vorjahr bekam es auf einmal große Buckel auf seinem Hals, großen Juckreiz und eine sehr dicke Mähne. Das bedeutet meistens dass das Pferd insulinresistent ist und gleich von der Wiese muss, weg von der Herde. Sowohl für ihn als auch für mich ein kleines Drama, weil er am glücklichsten ist wenn er in der Herde ist und ich ihn gerne glücklich sehe. Im September hörte ich von der MIR-Methode und habe ich mit Still (meinem Pferd) damit begonnen. Anfang November wurden seine Blutwerte gemessen, und… vollkommen ausbalanciert; keine Insulinresistenz mehr.
    Ich bin sprachlos und dir sehr dankbar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*