Startseite » Artikel » 53. Schilddrüsenstörung Wie kann die MIR-Methode helfen

Kommentare

53. Schilddrüsenstörung Wie kann die MIR-Methode helfen — 2 Kommentare

  1. Liebe Mireille Mettes,
    mir viel, während ich die Methode anwendete, noch folgendes ein.
    Kann man etwas zusätzliches einbauen? Z.B. bei Punkt 2> und eliminieren sämtlicher schädlicher Parasiten? Oder bei Punkt 4> und sämtliche Gefäße und das Morphogenetisches Feld säubern?

    Es scheint, als würde die Wirkung dieser Methode wirklich enorm ist. Ich habe sie vor 4 Wochen auf einem Campingplatz an der Weser in Deutschland durch Yvonne Janssen und ihren Mann Harry kennengelernt. Habe sofort angefangen! Mein Mann, der in eine schwere Depression viel, leider nicht. Nun bin i c h reif für eine Klinik(Erholung). Soll ich jetzt lieber erst mit Schritt 5 und 7 weitermachen oder einfach weiter mit allen 9? Ich bin sehr dankbar, von der MIR-Methode erfahren zu haben und werde sie weiter verbreiten. Liebe Grüße aus Hamburg von Stefanie

    • Liebe Stefanie,
      Am liebsten nennst du so wenig Worte wie möglich. Dein Unterbewusstsein versteht schon was er tun soll. Alles was Toxisch ist wird abgetrieben aus dem Körper, auch Parasiten, wenn die dein Körper nicht helfen. Jeder Mensch der die MIR-Methode macht, säubert schon das Morphogenetisches Feld. Es wurde sehr helflich sein wenn viele Milionen Menschen die MIR-Methode machen. Dann ändert sich was im große Ganzen!
      Viel Glück! Und ja, fang bloß an mit die 9 Schritte! Dein Körper wartet schon!
      Liebe Grüße,
      Mireille Mettes

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*