Startseite » Artikel » 43. Stressfreies Entscheiden mit der MIR-Methode

Kommentare

43. Stressfreies Entscheiden mit der MIR-Methode — 2 Kommentare

  1. Liebe Mireille,
    erstmals herzlichen Dank für alls MIR-Begleitschreiben.
    Zur Entscheidungsfähigkeit hier kurz zusammengefaßt mein Erlebnis nach 5 – 6 Wochen MIR-Methode: Ich erklärte meiner Tochter (ZAin), daß ich meinen kariösen 6er Backen-
    zahn nicht ziehen lassen werde, ich möchte ihn h e i l e n und nicht zerstören
    lassen. Karies ist mit Osteoporose verwandt, dort wird zur Heilung auch nicht gebohrt,
    oder ganz herausgeschnitten, also lehne ich diese Methode auch für meinen Zahn ab.
    Ich werde ihn wie gesagt mit versch. Methoden zu heilen versuchen (visionieren u.a.),
    und wenn es 2 Jahre dauert. Diese entschlossene Argumentation hat mir soviel Kraft verliehen, daß ich mich den ganzen Tag schon als einen anderen Mensche empfinde und hochmotiviert bin.
    Herzliche Grüße
    Gisela Dietlinde

    • Liebe Gisela,
      Bin froh zu lesen wieviel vertrauen du hast in die Selbstheilungskräfte deines Körpers! Bitte lass mich wissen wie es mit deiner Backenzahn geht!
      Alle Gute,
      Mireille Mettes

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*