Startseite » Artikel » 4. Frauenproblem: Anpassen, sich selbst vernachlässigen und die eigene Bedeutung vergessen

Kommentare

4. Frauenproblem: Anpassen, sich selbst vernachlässigen und die eigene Bedeutung vergessen — 3 Kommentare

  1. Interessant alles, aber ich bin doch überrascht, dass Sie meine Frage nicht beantwortet haben: Sind diese 9 Sätze eigentlich so festgelegt, dass sie nicht ersetzt werden können? Zum Beispiel ich bin mit der Thema Mutter/Vater loskoppeln fertig und ich habe eine andere Thema, ich will etwas anderes (mal angenommen bin seit 17 Jahren Single und will das unbedingt möglichst schnell ändern). Theoretisch, kann ich praktisch alles, richtig? Bin 49, weiblich und probiere die MIR-Methode seit genau 4 Wochen und 2 Tagen. Einige Effekte habe ich bemerkt, ich konnte wieder einschlaffen, aber seit 3 Nächte bin ich wieder schlaflos, was bissl verrückt ist …. LG

    • Liebe Anja,
      Tut mir leid: ich hatte in Deiner Reaktion keine Frage gelesen…? Ja, die 9 Sätze sind festgelegt und wirken alle zusammen. Wenn ein Thema fertig ist, wird sich das nächste Thema melden. Dann brauchst Du immer wieder alle 9 Schritte. Denn Mutter loskoppeln, Vater loskoppeln, hat auch Einfluss auf alle anderen Männer und Frauen, die mit diesem Thema zu tun haben. Das Schlafverhalten kann sich ändern, wenn Du das nächste Thema behandelst. Sorge Dich nicht und mach die 9 Schritte einfach weiter. Toll, nur 49 Jahre alt! Dann stehen Dir noch alle Möglichkeiten für eine neue ‚Freundschaft‘ offen. Es hat alles damit zu tun, wie Du Dich fühlst und wie stark Du Dich selbst liebst.
      Alles Gute!
      Mireille Mettes

  2. Liebe Mireille,
    ich bin von der MIR-Methode begeistert. Ich habe eine Pause eingelegt, aber jetzt spüre ich intuitiv das ich wieder anfangen soll. Die Aufmerksamkeit wird wieder in die Richtung zur MIR Methode gezogen. Ich hatte mir deine Kärtchen bestellt und sie alle weiterverschenkt, in der Hoffnung das es doch bei dem einen oder anderen hängenbleibt. In diesem Sinne danke an dich, das du deine Arbeit der Menschheit zur Verfügung stellst. Jutta

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

HTML tags allowed in your comment: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>