Startseite » Artikel » 45. Wenn die Tür zu Deinem Herzen verschlossen ist

Kommentare

45. Wenn die Tür zu Deinem Herzen verschlossen ist — 8 Kommentare

  1. Liebe Mireille, wie wahr und mir aus dem Herzen gesprochen. Ich habe zum Glück im November 2016 Dein Buch zum Geburtstag bekommen. Im November verstarb ein sehr guter Freund von uns und Anfang 2017 wurde mein Hundeseelenpartner mit 17 Jahren erlöst. Ich wende seit lezten Jahr die MIR-Methode an und bin sehr dankbar dafür, weil sie mich durch die Trauerzeit begleitet hat. Ich wende sie im Moment als Start in den Tag immer noch an. Ja, ich hatte alle Gefühle zu Gast. Wut, Aggression, warum so ein guter Mensch so jung gehen muss. Aber auch viele Tränen über den Verlust, das Loch was in meinem Herzen entstanden ist. Manchmal war auch die Angst dabei und das Bewusst machen, dass wir alle nur eine begrenzte Zeit auf Mutter Erde sein dürfen. Die MIR-Methode hat mir geholfen, dass ich gestärkt aus der Krise hervorgegangen bin. Herzlichen Dank….

    • Liebe Anja,
      Es macht mich dankbar dass die MIR-Methode dir so gut unterstützt hat in diese Dunkle Zeit deines Lebens. Wenn es schwer ist Mensch zu sein und sehen musst was der Tot bringt…
      Viel Stärke gewünscht!
      Mireille Mettes

  2. Liebe Mireille
    Gerne hab ich den Artikel gelesen. Wie ist es, wenn dein Partner dich von einem Tag auf den anderen ohne ersichtlichen Grund verlässt? Es ist wie Sterben. So hab ich das erlebt. Es ist ein Jahr vergangen, ich anerkenne die Trennung, aber es ist noch etwas da.
    Von Herzen Helen

    • Liebe Helen,
      Ja, dass ist wie sterben. Wenn dein Herz auf einmal konfrontiert wird mit Verlust. Bitte mach weiter um dein Herz wieder zu befreien!
      Alle Stärke gewünscht!
      Mireille Mettes

  3. Liebe Mireille,
    ich bin durch die MIR-Methode ruhiger geworden, als stände ich über
    den Dingen. Ich mache weiter, ich brauche es einfach.
    Herzlichen Dank für die täglichen Begleitungs-mails – und vor allem o h n e Gegenleistung meinerseits, ich bin noch nie auf einen solchen Menschen gestoßen wie Dich, liebe Mireille (außer meine Mutter).
    Herzliche Grüße
    Gisela Dietlinde

    • Liebe Gisela,
      Bin sehr froh dass die MIR-Methode dich gut tut! Ich bin immer noch froh dass ich es frei gegeben habe. Wenn ich sehe wieviel Menschen damit geholfen werden!
      Danke für’s umärmen!
      Liebe Grüße!
      Mireille Mettes

  4. Ich finde mich so sehr in dem oben beschriebenen wieder. Ich habe Wut und Schmerz in mir und gestatte es mir nicht, es rauszulassen. Ich habe meinen Vater mit 28 verloren und seitdem habe ich Probleme, Menschen gegenüber so unbeschwert und offen zu begegnen, wie früher. Ich schaffe es noch Nichtkommens, mein Herz beständig zu öffnen, aus Angst, wieder diesen Verlust zu fühlen.
    Ich würde gerne versuchen, wenn ich wüsste wie.
    Liebe Grüße Bärbel

    • Liebe Bärbel,
      Lass dir helfen mit der MIR-Methode. Es wird dann wirklich sanft und leise gehen. Erst mal dich beruhigen und Liebe für dich selbst spüren. Erst dann kann dass wirkliche offen gehen statt finden. Geb es Zeit und achte mal auf wenn du seufzst, denn dass ist das offnen deinem Herz!
      Alles Liebe,
      Mireille Mettes
      (Entschuldigung für meinen Deutsch, ich bin Niederländerin, und lerne noch immer mein Deutsch schreiben zu verbessern!)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*