Startseite » Artikel » 27. Was du sagst, ist was du willst!

Kommentare

27. Was du sagst, ist was du willst! — 5 Kommentare

  1. Vielen vielen Dank für deine wunderbare Methode! Ein großes Geschenk an die Menschheit. Ich bin dadurch noch freier, mutiger, kraftvoller, liebender und freudiger geworden und kann es auch anderen, insbesondere meinen Töchtern , viel mehr erlauben,, ihr Leben zu leben, in ihre Kraft zu kommen, ohne mich ständig zu sorgen. Es ist schön, sich selber beim Wachsen zuzuschauen und somit auch allen anderen. Namasté, Claudia

    • Liebe Claudia,
      Das freut mich sehr! So herrlich zu lesen dass du dich freier, mutiger, usw. fühlst! Freue mich auch wie du andere Menschen damit inspirieren wirdst!
      Viel Glück und danke für die Umärmung der MIR-Methode!
      Mireille Mettes

  2. Liebe Mireille, seit einigen Wochen msche ich begleitend zur Chemo deine Methode, es gibt mir sehr viel Hslt. Was mich schon seit Jahren interessiert, und wo ich auch bei mir sehr viel forsche: wie unterscheidest du ECHTE Gefühle aus dem Herzen – Bauchgefühl – und Gefühle oder eher Bedürfnisse, die aus Bedürftigkeir/Hörigkeit/Sucht entstehen? Ein Alkoholiker sagt bestimmt, dass trinken im gute Gefühle macht…? Aber es ist ja die Sucht, die dies suggeriert…
    Viele Grüße, M.

    • Liebe Michelle,
      Ja, die Gefühle zu verstehen, ist wirklich etwas kompliziertes wenn mann nicht gut balanziert ist. In einer meiner Artikel (die noch kommt) werde ich schreiben über das Wort ‚eigentlich‘. Wenn du das gebrauchst in einem Satz, dann kannst du das Wort wegholen und sieh dann was du eigentlich sagst: ‚Eigentlich möchte ich zuhause bleiben‘ = ‚Ich möchte zuhause bleiben‘.
      Und was auch helft ist zu untersuchen ob deine Wünsche/Gefühle wirklich dein ganzes wol tun. Oder dass es nur ein kurzzeitige Lösung, Befriedigung ist.
      Hoffe diese Worte helfen dir. Ich wünsche dir alle Kraft und Liebe mit deine periode von Chemos!
      Alles Liebe,
      Mireille Mettes

      P.S. Ich verstehe leider nicht was du meinst mit ‚es gibt mir sehr viel Hslt.‘ Kannst du mir dass erklären?

      • Danke – ja so hatte ich mir das auch erklärt; wenn man etwas im äusseren braucht, um kurzzeitig sich befriedigt zu fühlen..allerdings beim verliebtsein wird es schwierig..
        Es gibt mir Halt heisst, es ist ein schönes Ritual das mir Sicherheit gibt:) herzlich, Michelle

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*